Bisphosphonate

z.B. Pamidronat (Aredia®), Ibandronat (Bondronat®), Clodronat (Bonefos®), Zoledronat (Zometa®). Substanzgruppe zum “Knochenschutz”. Diese Medikamente reduzieren die Aktivität der knochenabbauenden Zellen (Osteoklasten). Die Osteoklasten werden durch Myelomzellen stimuliert und induzieren somit Knochenschmerzen, Knochenbrüche und die vermehrte Freisetzung von Kalzium. In der britischen MRC 10 Studie verlängert Zoledronat gegenüber Clodronat signifikant das ereignisfreie und Gesamt- überleben, so dass auch ein Antimyelomeffekt des Zoledronats wahrscheinlich ist. Diese Ergebnisse werden hinsichtlich der Langzeitanwendung des Zoledronats diskutiert. Der positive Effekt (Reduktion von Knochenschmerzen und –frakturen sowie Lebensverlängerung) sind über viele Jahre (bis zu 6 Jahre) nachweisbar.