Nachhaltige, komplette Remission nach Erst­behandlung ist mit einem bedeutenden Überlebens­vorteil beim multiplen Myelom verbunden

In einer retrospektiven Studie mit über 350 Patienten mit multiplem Myelom, die mit ihrer Erstlinientherapie eine kompletten Remission erreichten, haben Forscher in den USA festgestellt, dass eine längere Remissionszeit mit einem wesentlich längeren Gesamtüberleben verbunden ist.
Darüber hinaus fanden die Studienautoren heraus, dass Patienten, die aufgrund eines biochemischen Rezidivs mit der Zweitlinienbehandlung begannen, insgesamt länger leben als diejenigen, die aufgrund eines symptomatischen Rezidivs mit der Zweitlinienbehandlung begannen.
weiterlesen …