Sprachassistent für Multiples Myelom-Patienten: „Alexa, starte Multiples Myelom“

slide_2Alexa beantwortet jetzt Fragen rund um das Multiple Myelom. Digitale Sprachassistenten wie Amazon Alexa gewinnen immer mehr an Bedeutung in vielen Haushalten. Gerade auch für ältere Menschen, die nicht zu den „Digital Natives“ gehören, können Sprachassistenten Erleichterung im Alltag bieten. Durch die leichte Bedienbarkeit über Sprache können Informationen bequem abgerufen werden, ohne beispielsweise auf dem Smartphone oder einer Computertastatur tippen zu müssen.

Takeda Oncology hat nun in Zusammenarbeit mit den Patientenorganisationen Myelom Deutschland e.V., LHRM e.V. und AMM-Online sowie Myelomexperten den ersten Alexa Skill zum Multiplen Myelom entwickelt.

Ab sofort beantwortet der Sprachassistent nach Aktivierung des Skills häufig gestellte Fragen rund um die Erkrankung wie „Welche Symptome hat ein Multiples Myelom?“, „Was ist eine autologe Stammzelltransplantation?“ oder „Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?“.

Alexa findet auch Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen. In Zusammenarbeit mit den Patientenorganisationen wurde zusätzlich eine Suchfunktion für Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen für Patienten in den Skill integriert. Mit den Fragen „Alexa, gibt es eine Selbsthilfegruppe in meiner Nähe?“ und „Alexa, welche Veranstaltungen kennst du?“ werden Gruppen und Informationsveranstaltungen im Umkreis des Nutzers genannt.

Hinweis zum Datenschutz:
Wenn Sie nicht möchten, dass Amazon Sprachaufnahmen verwendet und manuell überprüft, um seine Services zu verbessern, können Sie dies in den Einstellungen der Amazon-Alexa-App unter „Datenschutz/Alexa Datenschutz/Legen Sie fest, wie Ihre Daten Alexa verbessern sollen“ deaktivieren.

Die Inhalte sind fachlich geprüft. Eine Erweiterung der Pilotversion ist zukünftig geplant.
Quelle: Takeda

weiterlesen …