Stammzelltransplantation bei Myelompatienten über 80 möglicherweise nicht ausreichend genutzt

Die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten retrospektiven Analyse deu­ten darauf hin, dass die Stammzelltransplantation bei Patienten mit multi­plem Myelom, die 80 Jahre oder älter sind, nicht ausreichend genutzt wird.
Forscher des M. D. Anderson Cancer Center in Houston fanden heraus, dass nur 0,5 Prozent (9 Patienten) der 1.740 Patienten mit multiplem Myelom, die zwischen Januar 2007 und Juni 2018 in ihrer Einrichtung eine autologe (eigene) Stammzelltransplantation erhielten, zum Zeitpunkt ihrer ersten Transplantation 80 Jahre oder älter waren.
weiterlesen …